Zahnarzt Selbsthilfegruppe Berlin-Brandenburg

Finden Sie sich nach Fehlbehandlungen, unglücklich und unzufrieden, nicht einfach mit ihrem „Schicksal“ ab. Sondern tauschen Sie sich mit Anderen über medizinische, rechtliche oder seelische Probleme aus. Bei einem Kaffee oder Tee oder bei einem Spaziergang.Es bringt Ihnen u.U. wichtige Infos oder kann Ihnen helfen den Kopf wirklich frei zu bekommen. Oder erleichtert Ihre Seele.
Es ist völlig egal wer oder was Sie sind. Es ist egal ob sie eine Ausbildung haben, es ist auch egal ob Sie selbstbewußt oder eher zurückhaltend sind. Sie haben die Schnauze restlos voll? – Dann sollten Sie sich gerade melden. Ich bin neugierig auf Ihre Schilderungen.
Senden Sie eine Email damit wir schauen wo und wie wir uns treffen können. Ich wohne nahe dem Alexanderplatz. Schreiben Sie darin gern kurz was Ihr Hauptproblem ist oder was Sie sich vom Treffen erhoffen. Teilnahme ist völlig kostenlos, zwanglos, verpflichtet zu Nichts.
„Alles kann Nichts muß“ – Also bis gleich!

PS: Vielleicht kennen Sie jemanden der Rat und Hilfe benötigt und nicht im Internet unterwegs ist, Viele haben auch derart die Faxen dicke daß Die überhaupt Nichts mehr lesen was entfernt mit dem Thema „Zähne“ zu tun hat…..
Kontakt: zahnkaufmann@gmail.com

Fahrlässige Körperverletzung / Fehlerhafte Zahnbehandlung
Dokumentationsmängel / Rechte als Patient
Aufklärungspflicht / Patientenkarteikopie
Behandlungsfehlergutachten / Beratungshilfe
Verschwundene Patientenakte
Wurzelspitzenresektion / Wurzelkanalbehandlung
Provisorium / Brückenversorgung
Heil- und Kostenplan /
Schadensersatzklage
Körperliches Leid / Seelisches Leid
Unnötige Kosten / Einfache Möglichkeiten im Alltag, die Zähne besser vor Karies zu schützen
Unnötige Röntgenuntersuchungen / Vorsätzliche Körperverletzung
Bleibende körperliche Schäden
Auf Gewalt folgt immer nur weitere Gewalt und Schaden, statt Hilfe?
Gegenseite Begleitung bei Behandlungsterminen
Einsam werden, weil es Angehörigen und Freunden zu viel wird
Und Ihr Anliegen??

2 Gedanken zu „Zahnarzt Selbsthilfegruppe Berlin-Brandenburg

  1. Ich finde es sehr gut, dass Sie eine Selbsthilfegruppe haben.
    Gerne würde ich zu Ihnen kommen und mich mit Ihnen austauschen.
    Leider wohne ich zu weit weg in der Nähe von Aachen.
    Mich hat man quasi infolgefolge von einer Fehimplantation im Oberkiefer zahnlos gemacht und zwar so, dass eine Vollprothese nur der Optik dient. Ich bin sozusagen dadurch „gesellschaftsunfähig“ geworden. Links unten hat man mir den halben Kieferknochen nach einer Fehlimplantation wegoperien müssen (vermutlich war die Leitung im Behandlungszimmer kontamiert). Was ich in den letzten 7 Jahren erlebt habe, auch durch Verhalten durch Unikliniken, Zahnärzte, Kieferchirurgen, die sich selbst als Koryphäen bezeichnen. Darüber könnte ich ein Buch schreiben, weiß nur noch nicht unter welcher Rubrik, Krimi, Thriller oder Komik. Mir ist sehr wahrscheinlich nicht mehr zu helfen. Mein ganzes Craniosystem ist im Eimer, ich habe keine Kaumuskulatur mehr, habe starke Probleme mit dem Kopf mit der Haltswirbelsäule und bin psyschich natürlich ein Wrack. Mein Alter ist 54 bin dran wie eine 85 jährige. Gerne würde ich schriftlich Kontakt zu Ihnen haben, um wenigstens anderen Menschen noch frühzeitig zu helfen, ehe sie in so eine erbärmliche Lage kommen. Denn hätte man mich damals aufgeklärt, wäre es niemals soweit gekommen. Das allerschlimmste sind die Erlebnisse, wo einem sehr schnell bewußt wurde „dass eine Krähe einer anderen kein Auge auspickt und die Damen und Herren haben kein Problem damit, jemanden der gravierende Probleme durch eine Fehlbehandlung hat, in die Psychokiste zu stecken. Mir stellt sich immer wieder die Fragen, wie diese Menschen, denen der Heilberuf ja in die Hände gelegt wurde, morgens noch in den Spiegel schauen können und ihr Gesicht betrachten, ohne zu k….. Gerne würde ich von anderen frühzeitig zahn- und kieferlosen Mitpatienten irgendeinen Rat oder Trost bekommen, wie sie es schaffen, trotz ihres schweren Handycaps irgendwie weiterzuleben. Gerne würde ich anderen auch durch meine Erfahrung Tips geben, wie sie sich vor einem solchen Drama schützen können.

    Auch habe ich deswegen Erfahrung bzgl. eines Arzthaftungprozesses und ich kann nur sagen, das ist untereste Schublade.

    Vielleicht können wir ja doch ein wenig in Kontakt bleiben, wenn auch zunächst nur schriftlich.
    Die Menschen sollen erfahren, was aus Arroganz, Geldgier und weiß ich was noch für düstere Gründe für ein Leid geschehen kann.

    Gruß Barbara

  2. Ich bin erst aktuell zu dieser Seite gekommen, und wollte schon immer mein Problem loswerden , wusste jedoch nicht wohin ich mich richtig wenden kann!??
    Mir wurden seit einigen Jahren mehrere Zähne gezogen in einer Uniklinik !
    Eigentlich , hatte ich für höchstens bis zu 2 Zähnen unterschrieben, und als ich nach der OP. Aufwachte, wurden mir 4 zäne gezogen !
    Da war ich Ca . 27 Jahre .
    Meine Zähne , sind ursprünglich durch die Schwangerschaft sehr kaputt gegangen, und es liegt auch in der Familie mit den schlechten Zähnen teils .
    Es begann mit tiefer Karies bis hin zu einer Eiter Herde , dass ich vor schmerzen öfters zusammenbrach , und somit musste ich mich von Klinik zu Klinik vorstellen, um so schnell wie möglich einen OP. Termin zu bekommen .
    Somit , wurde ich von mehreren Zahnärzten der Kliniken angeschaut .
    Als ich von der OP. Aufwachte weinte ich rotz zu Wasser, wenn ich mich im Spiegel betrachtete!
    Danach hieß es laut einer Ärztin, wir werden alles dafür tun, um ihnen was ein zu setzen!
    Da muss ich heute nur lachen!
    Mit der Zeit lies ich die Sachen still liegen obwohl ich der Sache nach gehen wölkte, ob es zurechten war .
    Ich ließ mein Äußeres einfach gehen, weil ich wusste dass ich alles verloren habe, und nichts mehr zu ersetzen ist !
    Unzählige teilnarkosen, mit lokalen einspritzungen, dass ich bis heute so viel durch machen musste!
    Somit entstand durch diese Zeiten, ganz schlimmer Erfahrungen, dass ich zum Angstpatienten geworden bin , mit ausgeprägter Zahnarzt Phobie !
    In all diesen Jahren musste ich auch das sprechen wieder neu lernen, und ich Kahm mit mir selbst nicht mehr zurecht und bekam Wutausbrüche immer mehr mit ständigen weinen!
    Ich fühle mich bis heute wie ein Mensch , dem ein Bein, oder ein Arm amputiert ist!
    Es ist ein ganz schlimmes GEFÜHL , DASS ICH KEINEM MENSCHEN WÜNSCHE !
    Immer wieder betrachte ich ändere Menschen , wie die schöne Zähne haben, und frage mich warum i h es nicht haben kann mehr !
    Somit konnte ich bis heute in der Öffentlichkeit nicht essen, und brauchte natürlich viel länger beim Essen!
    Auch, ich habe kein Kaufkraft mehr, und wenn ich besonders dicke oder festere Fleischstücke beißen muss , strängt es mein Kiefer an, und ich werde aggressiv !
    Da , ich dann überwiegend nur mit einem Zahn kauen kann , der vorhanden ist !
    Für mein Erscheinungsbild schäme ich mich sehr , besonders beim unterhalten !
    Ich habe immer Angst, dass fremde anders denken, weshalb ich keine Zähne mehr habe !
    NACH ALL DEN JAHREN, KAHM ICH ZU DEM ENTSCHLUSS, DASS es so nicht mehr weiter geht , da meine Psyche total am Abgrund war !
    Somit beschloss ich , mich wieder in zahnärztlicher Behandlung zu begeben, wo ich auch aktuell bin seit März 2016!
    Vor allem, einen Zahnarzt zu finden, den ich vertrauen kann und ich keine Anhst mehr haben brauche , ein Zahnarzt der Jung ist , fand ich geeignet für mich .
    Nun, ist alles eine Rießen Baustelle bei mir und muss der Reihe nach gemacht werden .
    Ich kann es somit nicht mehr erwarten, bis ich endlich die Prothese fertig gestellt bekomme , und wenn alles fertig ist kommen erstmals Freuden Tränen , denn ich habe so viel Leid ertragen wo schon an Grenzen gestiegen ist!
    Mein Wunsch war es aber auch von Anfang an, etwas fest tragbares zu bekommen, doch nach langen hin und her blieb es aus finanziellen Gründen nur bei einer Teleskop Prothese .
    Grüse N.

    Antwort: Danke für Ihren Bericht. Es tut mir für Sie so leid, daß Sie so lange überwiegend alleine mit Allem dasaßen und es Ihnen so schlecht ging! Ich wünsche Ihnen, daß Sie jetzt bei einem guten Zahnarzt sind, und daß Alles gut wird. Bitte seien Sie trotz aller Schwierigkeiten jetzt während Ihrer Behandlung geduldig! Und bitte pflegen Sie Ihre Zähne, also wenig Zucker und zumindest vor dem Schlafengehen putzen.
    Erlauben Sie mir noch den Hinweis: Es ist viel besser statt Fleisch zu essen sich zB einen schönen Früchtequark selbst zu machen, vielleicht Cornflakes oder Haferflocken rüberstreuen, kostet wenig und ist köstlich! Viele Grüße und Alles Gute Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.