Schlagwort-Archive: Arztopfer

Arzt als Samenspender in eigener Praxis

Ein Chefarzt jubelte heimlich Patientinnen sein eigenes Sperma unter. Der jahrzehntelang äußerst erfolgreiche Reproduktionsmediziner und Klinikleiter Jan Karbaat aus Rotterdam verwendete seinen eigenen Samen für diverse künstliche Befruchtungen. Aufgrund seiner „Eigenproduktion“ hatte er weniger „Materialkosten“. Arzt als Samenspender in eigener Praxis weiterlesen

72. Auschwitz-Gedenktag: Die Ärzte

Heute ist der 72. Jahrestag der KZ-Befreiung. Es geht Ihnen wie mir, ich kann und will über die NS-Menschenversuche Nichts mehr hören und sehen. Aber eine Wiederholung kann nur verhindert werden, wenn Folgegenerationen daran erinnert werden, was Menschen -in diesem Fall auch Ärzte- anderen Menschen ohne Not antaten. 72. Auschwitz-Gedenktag: Die Ärzte weiterlesen

Zahnärztekammer sorgt sich um Seele??

…die kümmern sich doch nichtmal um die Zähne, sondern um die Interessen der Zahnärzte. Projekt der ZÄK „Seele und Zähne“: Natürlich ist es vorteilhaft, Zahnprobleme auf die „Psyche“ des Patienten zu schieben, der Zahnarzt kann dadurch lästige Nacharbeiten, Neuanfertigungen und Klagen etc. teilweise vermeiden. Selbstredend gibt es zwar viele gestörte Zahnpatienten(„Falschbeschuldigung“11/2015) . So wie es viele gestörte Zahnärzte gibt oder auch: „Verrückte beim Anwalt…“1/2016.  Aber viele Zahnprobleme sind real, und Zahnarzt-Phobien oft erst von Zahnärzten erzeugt. Zahnärztekammer sorgt sich um Seele?? weiterlesen

Gier oder Gesundheit?

Will ein Arzt sich ethisch richtig verhalten,  muß er natürlich seine Gier nach Geld überwinden. Dann wird er keine unnötigen, und keine schnellen schlampigen Eingriffe mehr machen, also weniger Körperverletzungsstraftaten begehen. Das ist jedoch für alle Menschen nicht so einfach, weshalb auch folgender jetzt wieder verbreiteter Gedanke unsinnig ist: „Die Idee von der Vollbeschäftigung sei veraltet, weil Automatisierung und Digitalisierung dazu führen könnten, dass wir alle bald nur noch drei bis vier Stunden am Tag arbeiten müssen.“ Bereits seit Jahrzehnten werden die immer größeren produzierten Warenberge( =Produktivitätssteigerung) mit den ebenfalls entsprechend immer größeren Einkommen einfach wegkonsumiert, Gier oder Gesundheit? weiterlesen

Falschbeschuldigung durch Patientin?

Ich stieß in einem Psychologiebuch zufällig auf die kurze Fallschilderung einer psychisch kranken Zahnpatientin. Auch wenn eine Patientin offensichtlich psychisch gestört ist, können ihre Vorwürfe an den Zahnarzt selbstverständlich zutreffend sein. Der erste Teil der interessanten Fallschilderung Falschbeschuldigung durch Patientin? weiterlesen

Sprachverwirrung in der Medizin

Die DVT ist wie die CT ein 3-D Röntgenverfahren. Das Ergebnis der DVT kann auf einer CD gespeichert werden, man benötigt dafür keine DVD.
Mich erinnert Das an „Fischers Fritz frißt frische Fische“. Kommt der Patient bei seiner Schilderung durcheinander denkt der Gesprächspartner: „Der weiß nicht was er redet“, „Der widerspricht sich“ usw. Man stelle sich einen Anzeigeerstatter bei der Polizei vor, wegen einer Straftat bei einer Behandlung. Aufgrund der Straftat verstört Sprachverwirrung in der Medizin weiterlesen

KZV Patientenberatung: Bericht

(„KZV“ = Kassenzahnärztliche Vereinigung)   Der Unterhaltungswert dieses Beitrages ist größer als sein Informationsgehalt, nur eine kleine „Innenansicht“ in die dortige Patientenberatung. Wohl nirgendwo sonst bei mittelständischen Betrieben haben die Internet-Auftritte sowenig mit der Realität zu tun wie bei vielen Zahnärzten. KZV Patientenberatung: Bericht weiterlesen

Wie kann der Arzt im Berufsalltag Arzt und Mensch bleiben?

Ich versuche auch in diesem Beitrag, die offenkundig verbreiteten ärztlichen Körperverletzungsstraftaten zu erklären. Wie wirkt sich die langjährige tägliche Konfrontation mit Krankheit, Schmerz und Tod aus? Macht Das zwangsläufig unsensibel(Abstumpfung)? Kann man als Arzt seelisch gesund bleiben? Vermutlich nur wenn man sich regelmäßig unter professioneller Anleitung austauscht, oder privat Menschen hat die immer helfend zur Seite stehen. Einer Patientin mitteilen daß die endlich ihr ersehntes Baby bekommt und wenige Augenblicke danach einem Patienten dessen unheilbare Krebserkrankung. Ständig neue, fremde, oft von Erkrankungen negative Patienten. Von denen Jeder volle Aufmerksamkeit, Sachkenntnis, Hilfe und Mitgefühl erwartet. Wie kann der Arzt im Berufsalltag Arzt und Mensch bleiben? weiterlesen

Falsche Zahnarztrechnungen. Wann BEMA wann GOZ?

Es begann damit, daß ich meinen Zahnarzt Dr.G um eine Patientenkarteikopie bat. Daraufhin log seine Angestellte, sie dürfe mir die nicht schicken(Emails am Beitragsende)

Nach weiteren Nachfragen erhielt ich eine von G inzwischen „passend gemachte“ Karteikopie. Dann fing er an, aus heiterem Himmel sich völlig widersprechende Rechnungen zu schicken: Falsche Zahnarztrechnungen. Wann BEMA wann GOZ? weiterlesen

Gewalt im Abhängigkeitsverhältnis Arzt/Patient

(=Fortsetzung des Beitrags v. 9.2.2014 „Arztpraxis: Leider auch Ort für das perfekte Verbrechen“) Wenn Ärzte von einer angeblichen Straftat eines Kollegen erfahren (teilweise zwangsläufig vom hilfesuchenden Patienten, s.O.) haben die i.d.R. keine Chance herauszufinden, ob die Beschuldigung zutreffend ist. Außer es gibt klare schriftliche Belege, was jedoch die Ausnahme ist und der Täter wird diese Belege natürlich nicht verbreiten, und der Patient hat die oft garnicht oder versteht die nicht. Sofern der Patient Anzeige erstatte und der neue Arzt den Patienten nicht los wird Gewalt im Abhängigkeitsverhältnis Arzt/Patient weiterlesen