Zahnpflege: Vorbildlicher Nationalfußballer

Weniger Zucker und stattdessen mehr Mundhygiene ist d e r Weg, um sich vor schlechten Zahnärzten zu schützen. Ex-Fußballnationalspieler Arne Friedrich warb lange für „Nutella“, zuletzt sogar mit Unterstützung mehrerer Mannschaftskollegen. Jetzt stellt er seine Popularität in den Dienst der Zahngesundheit, wirbt für die Mundspülung „Listerine“!„Volks-Mundspülung“  (Es gibt auch andere gute Mundspülungen, vergleichen Sie)
Nutella enthält 55,9%Zucker (und 31,8%Fett) . Ob Arnes Zähne durch diese Zuckersoße „ein Fall für Listerine“ wurden weiß ich natürlich nicht. Und zB mit Mundspülung vorbeugen ist ja sowieso viel einfacher als Heilen. Viel Zucker steckt oft dort, wo man ihn nicht vermutet: Zuckerrübensirup in Schwarzbrot usw. Schauen Sie bei allen Lebensmitteln auf die Zutatenliste und auf die Zucker-Prozente auf der Verpackung. Bei Keksen und Kuchen essen Sie meist zusammengerechnet über 50% Zucker und Fett, bei Schokolade 80-90%! Ihr Zahnarzt weiß warum er Ihnen nicht davon abrät. Besonders schädlich sind klebrige Zuckerspeisen, deren Reste lange an den Zähnen haften. Der Zucker aus Früchten ist ähnlich zahnschädlich wie der „Normale“. Spülen Sie nach dem Essen und Trinken zumindest mit Wasser Ihre Zähne!!
Tips zur Zahnpflege (putzen Sie als Rechtshänder auch mit Links!) in „Tag der Zahngesundheit…“6/2014. Die „Gegenüberstellung“ Nutella / Listerine stammt natürlich von mir, keine Ahnung wie Arne Das sieht.  Interessante Beiträge über Nutella Übrigens brachte die Nutella-Werbung für mehrere Spieler auch einen Karriereknick, oder gar das Ende: Der „Nutella-Fluch“ 🙂 Zuletzt warb Nutella 2011 mit deutschen Fußballnationalspielern.
Lesen Sie OBEN in „Roter Faden“ was Ihnen ohne regelmäßiges Zähneputzen beim Zahnarzt blühen kann.

 

Ein Gedanke zu „Zahnpflege: Vorbildlicher Nationalfußballer

  1. Danke für diesen Artikel. Ich vermeide Zucker, wo ich kann, aber oft bemerkt man ihn ja nur, wenn man ganz genau auf die Inhaltsstoffe schaut. Zum Beispiel trinke ich, weil ich vegan bin, gern Mandelmilch. Beim Kaufland gibt es welche von der Firma ALPRO, die ich immer trank. Bis ich zufällig bei REWE darauf stoße, dass es zwei verschiedene Sorten Mandelmilch von ALPRO gibt, nämlich die, die ich trank, die „Original“ (und zwar mit Inhaltsstoffen in dieser Reihenfolge: Wasser, Zucker, Mandelmilch …) und die ausdrücklich zuckerfreie.

    Für den Hausgebrauch gibt es seit geraumer Zeit Xylit mit dem Vermarktungsnamen XUCKER. Der ist so süß und genauso zu verwenden wie Zucker, vermeidet aber dessen sämtliche Nachteile. Ist momentan ausschließlich in Naturkostläden erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.