72. Auschwitz-Gedenktag: Die Ärzte

Heute ist der 72. Jahrestag der KZ-Befreiung. Es geht Ihnen wie mir, ich kann und will über die NS-Menschenversuche Nichts mehr hören und sehen. Aber eine Wiederholung kann nur verhindert werden, wenn Folgegenerationen daran erinnert werden, was Menschen -in diesem Fall auch Ärzte- anderen Menschen ohne Not antaten. Und auch heute antun-wenn Staaten foltern sind Ärzte dabei. TV-Sender gehen immer mehr dazu über, die NS-Gewalttaten nurnoch in Worten zu schildern statt in Bildern weil die Zuschauer sonst wegschalten. (So zB im Film „Die Auschwitz-Ärzte des Todes“ Doku-Film Frankreich 2010 ) Unterkühlungsexperimente, Unterdruckexperimente etc.etc. Nazi-Arzt Dr.Münch gab dem Spiegel vor wenigen Jahren beim Marmorkuchen ein Interview: Man habe den KZ-Häftlingen „Eiter injiziert, um den Zusammenhang zwischen vereiterten Zahnwurzeln und Rheumatismus zu untersuchen“ , nach dem Interview bekam Münch „Besuch vom Staatsanwalt“, hier der Link zu dem Spiegel-Interview „Versuche, die sonst nur an Kaninchen möglich sind“  Um diesen Arzt Dr.Münch und dessen Spiegel-Interview geht es auch in Bericht in Zeitung „Die Welt“ Dez.2011
und  Interessant: „Der Spiegel“ 1960 . Zur Rolle der Charite in der NS-Zeit humbold-uni-Berlin .
65 Jahre nach Kriegsende, nachdem die Opfer tot sind und keine Entschädigungen mehr geltend machen können, nach Jahrzehnten des Bestreitens und Verniedlichens: Jetzt begann die Bundesärztekammer damit, Forschung zur Rolle der Ärzte in der NS-Zeit zu fördern „Forschungspreis 2006“
Dokument aus Auschwitz: Bestellschein für Karbolsäure um Häftlinge durch Spritzen in das Herz zu töten. Natürlich wurden solche Spritzen von medizinischem Personal verabreicht: Bestellschein
Ärzte spritzten in Auschwitz zu Tode, oder ließen zu Tode spritzen: Aus der „Ärztezeitung“

LINKS ZUR DAMALIGEN ROLLE DER ZAHNÄRZTE:
zm-online.de
Buch: Zahnärzte in NS-Zeit
Zahnarzt forscht/Lobenswert! 
Für weitere Infos interessant?
Literaturliste der „Vereinigung Demokratische Zahnmedizin“

[Dieser Beitrag stammt vom 27.1.2015 und wird von mir jährlich hochgeschoben]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.